Muss das Geld vorgestreckt werden?

Im Idealfall sollte das für den Einkauf benötigte Geld von dem Hilfesuchenden im Voraus zur Verfügung gestellt werden, wenn ein Vertrauensverhältnis zwischen Freiwilligem und Hilfesuchenden bereits besteht oder vor dem Einkauf aufgebaut werden kann (bspw. durch ein Telefonat), ist es möglich, von diesem Schema abzuweichen. Dies liegt im Ermessensspielraum des Freiwilligen, die Initiative basiert auf gegenseitigem Vertrauen. Auf jeden Fall sollte jedoch der Kassenbon mit dem Einkauf mitgeliefert und abfotografiert werden.

Comment on this FAQ

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.